Kubiss.de Der Kultur- und Bildungsserver
für den Großraum Nürnberg
Kubiss-Info, Tastatur-Kurzbefehl: I Kontakt, Tastatur-Kurzbefehl: K Impressum, Tastatur-Kurzbefehl: M Zu den Favoriten hinzufügen
   

> Kubiss Podcasts > Liste der Lesenden > Ingrid van Biesen

Ingrid van Biesen

Podcasts

„Es ist mutig, so zu schreiben, denn in den knapp verfassten Texten kann sich kein überflüssiges Wort verstecken. Jede Worthülse, jedes falsche Wort würde in dieser Verdichtung als störend auffallen. In diesem Sinne sind die Texte von Ingrid Van Biesen nackt, dem Kritiker wie dem Leser ausgeliefert."
Nachwort zum Lyrikband "im zwischenlicht der zeit" von Alena Wagnerová (Gollenstein Verlag 2005)

 

„Die Formsprache: Sparsam dosierte Mittel bis hin zu strukturellem Minimalismus, auch im kleinsten Detail beladen mit tiefer emotionaler Wärme und großer Ausdruckskraft."
Pianist Martin Tchiba; entnommen dem Cover der zugehörigen CD "im zwischenlicht der zeit"

 

Biografie

  • Portrait Ingrid van BiesenGeboren 1937 in Lambsborn/Westpfalz, lebt und arbeitet in Hersbruck
  • Studium der Germanistik und Gesangsstudium HfM Berlin
  • Konzertlaufbahn in Europa und 13jähriger Aufenthalt in England
  • Dozentin für Gesang

Preise und Auszeichnungen

Preisträgerin 8.Concours Litteraire International du Cepal, Palmares 2003

Veröffentlichungen

  • Edition „bauwagenlyrikreihe“/Band 15, handgeschriebene Anthologie, 2005
  • „in ein anderes blau“ in memoriam Rolf Dieter Brinkmann und Thomas Kling
  • 1.Lyrikband mit dem Titel „Wir, ein Aufblitzen im All“, erschienen im Conte Verlag, 2002 (ISBN 3-98081 18-5-9)
  • 2. Lyrikband mit dem Titel „im zwischenlicht der zeit“, erschienen im Gollenstein Verlag, 2005 (ISBN – 3- 935731-95-7); unter dem gleichnamigen Titel erschien das Hörbuch mit Kompositionen von Bank Sáry, Martin Tchiba, Theo Brandmüller

<< Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang Seite drucken Link eintragen

Link eintragen

Sie können eine Einrichtung aus dem Kultur- oder Bildungsbereich nicht finden, oder einer unserer Links funktioniert nicht mehr? Melden Sie uns bitte diese Einrichtung

Förderer

Online Dienst Nordbayern

Partner

Nürnberg Online

Nürnberg Kultur

Newsletter

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren?
Kein Problem! Einfach E-Mail eintragen