Kubiss.de Der Kultur- und Bildungsserver
für den Großraum Nürnberg
Kubiss-Info, Tastatur-Kurzbefehl: I Kontakt, Tastatur-Kurzbefehl: K Impressum, Tastatur-Kurzbefehl: M Zu den Favoriten hinzufügen
   

> Kubiss Podcasts > Liste der Lesenden > Nadja Bennewitz

Nadja Bennewitz

Podcasts

 

Zur Lesung

„Der Nürnberger Literatur ins Netz gehen, bzw. sie als podcast ins Netz stellen, finde ich als Idee ausgezeichnet! In Zeiten des Hörbuch-Booms ist das nur völlig zeitgemäß und wird sicherlich viele Fans finden!”

Aufgewachsen in Italien pflegt die Nürnberger Historikerin Nadja Bennewitz noch heute enge Kontakte zu dem "Land, in dem die Zitronen blühen": ein Forschungsjahr verbrachte sie in Venedig und auch die Marken sind ihr "zweites Zuhause" geworden, nachdem ihre Schwester dort ihr Domizil aufschlug. In einer Lesung nimmt Bennewitz die Zuhörerschaft mit auf Entdeckungsreise in die Serenissima, wo sie das Privileg besaß, sofern es nicht acqua alta gab, am Markusbeckens zu joggen und dabei auch ihren Gedanken freien Lauf zu lassen. Bei der Lesung über die Marken begegnen wir der berühmten antiken Prophetin Sybilla, die in einer Grotte auf der Bergspitze des gleichnamigen Berges ihren Sitz nahm, in dieser massiven Bergkette mit wild romantischen Schluchten, die im Mittelalter zu einem Ort von Dämonen, Feen und Teufelsanbetern wurde.

Der erste Hörbeitrag, der gedanklich nach Venedig geht, trägt den Titel "Laufen wie am Schnürchen (einer Perlenkette aus Muranoglas)".

Im zweiten Beitrag wird in die Region Marken gegangen, der Titel zu diesem Beitrag:  "Kult und Magie - die Bergkette der mystischen Sybilla in den italienischen Marken"

 

Biografie

Portrait Nadja BennewitzNadja Bennewitz M.A. ist Historikerin und arbeitet seit 1996 selbstständig mit den Schwerpunkten auf Frauen- und Geschlechtergeschichte  (Mittelalter, Reformation, 19. und 20. Jh., NS-Geschichte, Kunst- und Kulturgeschichte).

Bei ihrer langjährigen Tätigkeit als Dozentin in der Erwachsenenbildung hält sie Vorträge, leitet Seminare, bietet geschlechtergeschichtliche Führungen durch Nürnberg, Erlangen und die Region sowie durch Kirchen und Museen an. Dabei sucht sie auch nach besondere Veranstaltungsformen in Kooperation mit WissenschaftlerInnen und KünstlerInnen (szenische Lesungen, musikalische Darbietungen, Gesprächskonzerte, kulinarische Besonderheiten usw.).

Nach einem einjährigen Forschungsaufenthalt in Venedig veranstaltet sie seit 2004 regelmäßig (Frauen-)Bildungsreisen nach Italien (Venedig und die Marken, www.locandadellistrice.it),  außerdem führt sie Ausstellungsprojekte und wissenschaftliche Forschungsarbeiten durch.

Seit 2007 ist sie wissenschaftliche Angestellte am Lehrstuhl Didaktik Geschichte der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.

www.Bennewitz-Frauengeschichte.de

 

Auszeichnungen

  • 1998 Frauenförderpreis der Stadt Nürnberg für die Erforschung und erfolgreiche Vermittlung von Frauengeschichte
  • 1998 Argula-von-Grumbach-Preis der Ev.-Luth. Landeskirche Bayern für den wissenschaftlichen Beitrag über Frauen in der Reformation.

 

Veröffentlichung (eine Auswahl)

  • Zwischen Repression, Resistenz und Migration. Alltag jüdischer Frauen im Nationalsozialismus im Spiegel des Nürnberg-Fürther Gemeindeblattes, in: MEDAON. Magazin für jüdisches Leben in Forschung und Bildung, 5/2009 (Internetzeitschrift)
  • "... es scheint auch ein Besuch in Auschwitz stattgefunden zu haben". Jüdische KZ-Häftlinge bei Siemens-Schuckert in Nürnberg, in: Geschichte Quer. Zeitschrift der bayerischen Geschichtswerkstätten, Heft 14, 2009, S. 46-50
  • Kaiser-Fieber. Paraden, Pannen und Politik. Wie Herrscherbesuch die mittelalterliche Stadt auf den Kopf stellte, in: MERIAN-Heft Nürnberg 2007
  • CD-ROM: "Außreißen hätte man nicht gekonnt." Mädchen und Frauen im Nationalsozialismus: Alltag und Verfolgung. Mulitmediale Info-CD für Jugendliche, Nürnberg 2006
  • Frauen und Frieden, oder: Wie friedfertig waren Frauen im NS?, in: "ich schreibe dir, weil auch ich mir frieden wünsche". Briefe an Anne Frank, hrsg. v. Weishaupt, Madeleine, Nürnberg 2005, S. 134-138
  • Zus. m. Gaby Franger: "Geschichte der Frauen in Mittelfranken. Alltag, Personen, Orte", Cadolzburg 2003
  • Zus. m. Gaby Franger: "Die Erlangischen Mädchen sind recht schön und artig ..." Ein Erlanger Frauengeschichtsbuch, Cadolzburg 2002
  • Zus. m. Gaby Franger: Am Anfang war Sigena. Ein Nürnberger Frauengeschichtsbuch, Cadolzburg 1999
  • Sigenas Schwestern im mittelalterlichen Nürnberg. Frauen in der spätmittelalterlichen Stadt, Nürnberg 2000
  • "Meinten sie vielleicht, wir sollten einen Mann nehmen? Davor behüt uns Gott!" Frauen in der Nürnberger Reformationszeit, Nürnberg 1999
  • Frauen im Konflikt mit dem Strafrecht im spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Nürnberg. Weibliche Kriminalität als schichtenspezifisches Phänomen, in: Jahrbuch für fränkische Landesforschung Bd. 59, 1999, S. 129-166

<< Zurück zur Übersicht

Zum Seitenanfang Seite drucken Link eintragen

Link eintragen

Sie können eine Einrichtung aus dem Kultur- oder Bildungsbereich nicht finden, oder einer unserer Links funktioniert nicht mehr? Melden Sie uns bitte diese Einrichtung

Förderer

Online Dienst Nordbayern

Partner

Nürnberg Online

Nürnberg Kultur

Newsletter

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren?
Kein Problem! Einfach E-Mail eintragen