Kubiss.de Der Kultur- und Bildungsserver
für den Großraum Nürnberg
Kubiss-Info, Tastatur-Kurzbefehl: I Kontakt, Tastatur-Kurzbefehl: K Impressum, Tastatur-Kurzbefehl: M Zu den Favoriten hinzufügen
   

> Kubiss Podcasts > Liste der Lesenden > Helwig Arenz

Helwig Arenz

Podcasts

Biographie

Portrait Helwig Arenz

Foto: Raphael Rumpf

Helwig Arenz. 1981 in Nürnberg geboren, wuchs in Fürth auf. Sein geisteswissenschaftliches Studium in Erlangen gab er zugunsten eines Schauspielstudiums in Linz auf, das er 2006 abschloss. Engagements an Bühnen, u.a. in Hamburg, Wilhelmshaven, Memmingen und Hof, folgten. Seit 2013 arbeitet er als Schauspieler am Theater Pfütze in Nürnberg und am Stadttheater Fürth, sowie als Autor für ars vivendi. Der Veröffentlichung zahlreicher Geschichten folgte 2014 im genannten Verlag sein Debütroman „Der böse Nik”.

Auf diesem Podcast ist ein Ausschnitt des Romans zu hören – gelesen von Helwig Arenz. Das Gespräch mit ihm führte Tobias Lindemann, Redakteur bei Radio Z.

Die Handlung des Romans

Lauri ist das Schmuckstück im Leben von Nik. Sonst besitzt er nicht viel - es sei denn, er hat es vorher eigenhändig geklaut. Er ist Vogelmörder, Drogenkoch, Lügner und Betrüger; außerdem Teil eines privaten sozialen Wohnprojekts. Vor allem ist er jedoch der lakonische Erzähler seiner eigenen, haarsträubend brutalen und brutal komischen Geschichte. Um Machtspiele geht es da, um derbe Silvesterspäße, die nicht alle Beteiligten überleben, seinen Kampf um Autonomie, um verwirrte Mitbewohner oder eine Französin, die manchmal auch nur eine Katze anhat. Und natürlich um Lauri, die immer wieder vor allem flüchtet - vor Nik, vor Gabriel, dem Leiter des Wohnprojekts, mit dem sie offiziell zusammen ist, vor der Polizei … Doch, wie Nik und seine Freunde lernen müssen: Wenn alles eskaliert, ist es zum Weglaufen zu spät.

Buchcover "Der böse Nik"»Der böse Nik«, Roman, ars vivendi Verlag, Cadolzburg (2014)
ISBN 978-3-86913-471-0 / 14,99 EUR

2013 – 2015 Geschichten in den Anthologien »Tatort Franken No. 4«, »Tatort Franken No. 5«, »Tatort Franken No. 6«, »Christkindles-Morde« und »RauschGiftEngel«
(alle Veröffentlichungen bei ars vivendi Verlag, Cadolzburg)

<< Zurück zur Übersicht

 

 

 

Zum Seitenanfang Seite drucken Link eintragen

Link eintragen

Sie können eine Einrichtung aus dem Kultur- oder Bildungsbereich nicht finden, oder einer unserer Links funktioniert nicht mehr? Melden Sie uns bitte diese Einrichtung

Förderer

Online Dienst Nordbayern

Partner

Nürnberg Online

Nürnberg Kultur

Newsletter

Sie möchten unseren Newsletter abonnieren?
Kein Problem! Einfach E-Mail eintragen

Gültiges HTML 4.01!